lederherstellung:zurichtung:saure_farbstoffe_saeurefarbstoffe

Saure Farbstoffe Säurefarbstoffe als Schönungsfarbstoffe in der Zurichtung

Die einfachen anionischen Farbstoffe vom Typ der Monoazofarbstoffe werden unter den Anwendungsbedingungen der Lederzurichtung weder von der Ledersubstanz noch von den Zurichtmitteln ausreichend gebunden. Sie sollten daher für den Einsatz als Schönungsfarbstoff möglichst vermieden werden. Höher molekulare saure Farbstoffe mit substantivem Charakter können zum Anfärben von Eiweißbindemitteln herangezogen werden, da sie infolge ihrer ausgeprägten Neigung zur Oberflächenfärbung schon bei geringer Einsatzmenge ausreichend farbintensiv wirken. Am vorteilhaftesten sind auf jeden Fall Metallkomplexfarbstoffe. Sie werden sowohl in der Form von 1.1- als auch von 1.2- Komplexen eingesetzt und im allgemeinen als konzentrierte Farbstofflösungen angeboten.

Gegenüber den einfachen sauren Lederfarbstoffen haben die Schönungsfarbstofflösungen den Vorteil, dass sie frei sind von Stellmitteln organischer oder anorganischer Natur. Solche Stellmittel werden vom Leder nicht gebunden. Beim Färben in der Flotte bleiben sie in der wässrigen Lösung zurück, auf dem Leder angelagerte Reste werden beim Spülen ausgewaschen. Wenn stellmittelhaltige Farbstoffe zum Schönen der Zurichtansätze verwendet werden, können anorganische Salze elektrolytempfindliche Bindemitteldispersionen ausfällen. Die Stabilität nicht beeinträchtigende Stellmittel werden in die Zurichtschicht mit eingelagert. Sie können Salzausschläge oder stumpfe, trübe Flecken hervorrufen. Salze können auch infolge der leichten Wasserlöslichkeit die Zurichtung quellempfindlich machen und die Naßreibechtheit herabsetzen. Die als Schönungsfarbstoffe bevorzugt eingesetzten Metallkomplexfarbstoffe sind meistens nur in begrenztem Umfang in Wasser löslich. Sie werden in einem organischen, mit Wasser mischbaren Lösemittel oder in einem Lösemittel-Wasser-Gemisch gelöst und sind dann mit Wasser weiter verdünnbar. Wenn beim Trocknen der Zurichtschicht Wasser und Lösemittel verdunsten, sind die Farbstoffe weitgehend nässebeständig fixiert.

Die wasserlöslichen Schönungsfarbstoffe in Form der Metallkomplex-Farbstofflösungen können für die Spritz- und Gießfärbung (Imprägnierung) natureller Leder, für die Spritzfärbung zum Egalisieren oder Nachnuancieren fassgefärbter Leder, zum Schönen von pigmentierten wässrigen Zurichtflotten, als Effektfarbe in Polymerisatdispersionen oder in Nitrocelluloseemulsionen verwendet werden.



Kategorien:

Quellenangabe:

Zitierpflicht und Verwendung / kommerzielle Nutzung

Bei der Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de besteht eine Zitierpflicht gemäß Lizenz CC Attribution-Share Alike 4.0 International. Informationen dazu finden Sie hier Zitierpflicht bei Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de. Für die kommerzielle Nutzung von Inhalten aus Lederpedia.de muss zuvor eine schriftliche Zustimmung (Anfrage via Kontaktformular) zwingend erfolgen.


www.Lederpedia.de - Lederpedia - Lederwiki - Lederlexikon
Eine freie Enzyklopädie und Informationsseite über Leder, Ledertechnik, Lederbegriffe, Lederpflege, Lederreinigung, Lederverarbeitung, Lederherstellung und Ledertechnologie


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederherstellung/zurichtung/saure_farbstoffe_saeurefarbstoffe.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/28 14:22 von admin