Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Herzlichen Dank für die vielen Spenden zur Weiterentwicklung von Lederpedia! Bitte klicken Sie hier für eine Spende
lederpruefung_lederbeurteilung:messung_des_kompressionswiderstandes_von_sohlenleder

Messung des Kompressionswiderstandes von Sohlenleder

Dazu ist in der französischen Norm NF-G 52008 ein Gerät beschrieben worden, mit dem die Eindrucktiefe eines Metallzylinders, der einen Durchmesser von 4 mm hat, bei einer vorgegebenen Belastung und einer festgelegten Zeit gemessen werden kann. Diese Prüfung wird meist bei Sohlenleder zur Bestimmung der Härte vorgenommen (Abb. 46). Dazu wird ein Probekörper von 7 cm Durchmesser aus dem Leder ausgestanzt und ordnungsgemäß klimatisiert. Nach der Dickenmessung des Leders wird der Druckstift des Gerätes noch ohne Belastung auf die Lederoberfläche aufgesetzt und der am Gerät vorhandene Dickenmesser auf null eingestellt. Der Hebelarm, der am Gerät angebracht ist, wird mit 10 daN belastet, so dass ein Gesamtgewicht von 70 kg auf dem Metallzylinder lastet. Nach 120 Sekunden wird die durch den Eindruck des Hebels an diese Stelle vorhandene Lederdicke abgelesen, der Druckstift wird entlastet und nach fünf Minuten erneut die Dicke des sich jetzt wieder erholenden Leders festgestellt.

Abb. 46: Gerät zur Messung des Kompressionswiderstandes

Die Dickenabnahme bei der Belastung und die Restdickenabnahme nach der Entlastung des Druckstiftes werden in Prozent der ursprünglichen Dicke angegeben. Die gleiche Untersuchung kann auch an nassem Sohlenleder vorgenommen werden, das zuvor für zwei Stunden in Wasser eingelegt werden muss.


Kategorien:


~~UP~~


Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederpruefung_lederbeurteilung/messung_des_kompressionswiderstandes_von_sohlenleder.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 12:00 (Externe Bearbeitung)