Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Herzlichen Dank für die vielen Spenden zur Weiterentwicklung von Lederpedia! Bitte klicken Sie hier für eine Spende
lederarten:schrumpfleder

Schrumpfleder

Sind Leder deren Retikularschicht durch besonders adstringente Gerbstoffe schnell und massiv gegerbt werden und durch diese fleischseitige Quervernetzung und näher kommen der Fasern ein Flächenverlust entsteht.

Schrumpfleder

Verwendung:

Bekleidung, Täschner, Schuhoberleder, Polster

Rohware:

Ziege, Schaf, Rind und Kalb Im Prinzip kann jede Rohwarenart verwendet werden. Der Schrumpfeffekt wird umso ausgeprägter je dicker die Retikularschicht der Haut ist. Ebenso sind Freiräume wie Mastfalten oder Rippigkeiten förderlich für eine starke Ausprägung der Schrumpfung.

Gerbung:

Schrumpfgerbung mit anschließender Chromgerbung oder pflanzlicher Gerbung

Nachgerbung:

ohne

Aussehen:

mehr oder weniger stark zusammengezogene Oberläche mit unterschiedlichen Erhöhungen der Narbenkuppen.

Zurichtung:

Anilin, Griff und Ausrüstung

Lederstärken:

0,9 - 6,5 mm

Griff & Stand:

weich bis fest

Bemerkungen:

Ausrüstung (Imprägnierung = Hydrophobierung) unbedingt erforderlich

Flächenverlust

Dieser Flächenverlust kann in der geringsten Ausprägung des Schrumpfes nur 5 % betragen aber eben auch bis zu 35 % in extremen Fällen.Schrumpfleder sind nicht nur wegen des ledertechnologischen Aufwandes teuerer sondern eben auch wegen des starken Flächenverlustes. Schrumpfleder sind in der Regel anilin gehalten und daher auch immer im Sortiment hochwertig.Die Narbenseite des Leders muss diese Flächenveränderung ebenfalls mitmachen und zeigt sich dadurch faltig (wie gerafft) und ist dauerhaft zusammengezogen. Dieser Effekt wird Schrumpfung genannt und ist eine spezielle Technologie für eine besonders ausgeprägte Narbenoptik. Diese starke Quervernetzung erzeugt gleichermaßen ein besonders strapazierfähiges Leder mit hohen physikalischen Echtheiten.

Schrumpfgerbstoffe

Als Schrumpfgerbstoffe kommen besonders saure Phenole zur Verwendung wie z.B. Tanigan CLS 50 oder Irgatan LV conc. fl. oder Mimosa und Sumach. Diese Gerbstoffe können zur weiteren Erhöhung der Adstringens mit HCOOH Ameisensäure angeteigt werden um den Effekt des Schrumpfens zu verstärken. Eine Ausnahme ist nur das Glutardialdehyd welcher nicht mit Säure adstringenter gemacht wird sondern wo die Blöße alkalisch eingestellt sein muss um einen intensiven Schrumpf zu erfahren.

Schrumpfbezeichnungen:

  • Schollenschrumpf
  • Saffian oder Perlschrumpf
  • Tapirschrumpf
  • Elefantenschrumpf

Kategorien:

Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/schrumpfleder.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/16 16:16 (Externe Bearbeitung)