Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederarten:rossoberleder_rosschevraux_rossbox_korduan_cordovan_corduan

Roßoberleder Roßchevraux Roßbox Korduan Cordovan Corduan

Roßoberleder Roßchevraux Roßbox Korduan Cordovan Corduan

Roß-Chevreau-Leder

Einen Ersatz für Rindbox und echtes Ziegenchevreau-Leder bildet das chromgare, mitunter auch komb. gegerbte Roßoberleder, Roßbox oder Roßchevreau genannt. Die Eigenart der in ihrer Struktur unterschiedlich aufgebauten Rohhaut bedingt eine besondere Bearbeitung einerseits des Rückenteils, Roßschild oder Roßspiegel genannt, andererseits der Halspartie. Folgemäßig erhalten Roßspiegel infolge ihrer dichteren Struktur einen intensiveren Äscher und ebenso eine intensivere Gerbung gegenüber den Roßhälsen.

Pferdespiegel Cordovan - Ansicht auf der Fleischseite mit besonders dichter Struktur



Verwendung:

Schuhoberleder, Täschner bzw. Sattlerware,

Rohware:

Roßhals, Roßspiegel, Fohlen

Gerbung:

Chromgerbung oder pflanzliche Gerbung

Nachgerbung:

pflanzlich / synthetisch

Aussehen:

glatt, natur

Zurichtung:

Anilin, Kaseinzurichtung, Glanzstoßzurichtung Bügelzurichtung, wenig, wenn pflanzlich gegerbt oft natur.

Lederstärken:

0,8 - 1,6 mm

Griff & Stand:

weich bis fest, fester & feiner anliegender Narben

Bemerkungen:

sehr strapazierfähig & evtl. formbeständig gebrauchsfestes Schuhwerk, keine Losnarbigkeit

Wenn der Hals verarbeitet und glanzgestoßen wird = Roßchevraux
Wenn der Rest der Pferdehaut verarbeitet wird = Roßbox
Wenn der Spiegel des Pferdes verarbeitet wird = Korduan Cordovan Corduan


Die Korduan- oder Cordovan- oder Corduan- Bezeichnung stammt ursprünglich von der Verwendung ausgesuchter spanischer Rohware Ziegen ab und wurde für feinnarbige Ziegenleder verwendet.


Oft wurde aber auch die Korduan- oder Cordovan- oder Corduan- Bezeichnung für genarbte / geprägte Ziegensaffiane benutzt.


Hersteller & Importeur Deutschland

Roßoberleder / Erklärung

Roßbox, auch Roßchevraux, chromgegerbtes Roßoberleder, bildet Ersatz für Rindbox und echtes Ziegenchevreauxleder. Seine Herstellung unterscheidet sich nicht von der Herstellung von Rindboxleder mit der Eigentümlichkeit, dass der Rückenteil der Roßhaut, Roßschild und Roßspiegel, getrennt von den Roßhälsen verarbeitet wird. Roßschilde benötigen infolge ihrer dichteren Struktur intensiveren Äscher und intensivere Gerbung als die Roßhälse. Da Roßoberleder meist mehr oder weniger narbenbeschädigt ist, wird häufig der Narben leicht abgebufft und die Zurichtung korrigiert mit Eiweiß- oder Binderdeckfarben vorgenommen.



Kategorien:

Quellenangabe:

Zitierpflicht und Verwendung / kommerzielle Nutzung

Bei der Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de besteht eine Zitierpflicht gemäß Lizenz CC Attribution-Share Alike 4.0 International. Informationen dazu finden Sie hier Zitierpflicht bei Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de. Für die kommerzielle Nutzung von Inhalten aus Lederpedia.de muss zuvor eine schriftliche Zustimmung (Anfrage via Kontaktformular) zwingend erfolgen.


www.Lederpedia.de - Lederpedia - Lederwiki - Lederlexikon
Eine freie Enzyklopädie und Informationsseite über Leder, Ledertechnik, Lederbegriffe, Lederpflege, Lederreinigung, Lederverarbeitung, Lederherstellung und Ledertechnologie


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/rossoberleder_rosschevraux_rossbox_korduan_cordovan_corduan.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/23 16:41 von admin