Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Herzlichen Dank für die vielen Spenden zur Weiterentwicklung von Lederpedia! Bitte klicken Sie hier für eine Spende
lederarten:orthopaedieleder_und_diabetikerleder

Orthopädieleder und Diabetikerleder

Orthopädieleder und Diabetikerleder

Diabetikerleder / Orthopädieleder sind im Wesentlichen vegetabil-, synthetisch- oder fettgegerbte (Trangerbung / Sämischgerbung) Leder.

Sowohl für die Schuhherstellung im Schuhoberbau als Oberleder, Futterleder oder Brandsohlen- und Sohlenleder im Schuhbodenbereich, aber auch zur Ausfütterung von Prothesen oder als Futterleder mit direktem Körperkontakt werden diese Leder eingesetzt. Die Güterichtlinien für Orthopädieleder beschreiben die besonderen Anforderungen dieser Leder z.B. in pH-Wert, Gesamtasche, extrahierbare Stoffe, Gesamtauswaschverlust, gesundheitsschädigende Stoffe, Rohdichte, Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Weiterreißfestigkeit und dem Biegewinkel der Dornbiegeprüfung sowie Wasseraufnahme, Wasserdampfdurchlässigkeitszahl und Dauerbiegefestigkeit. Bei orthopädischen Riemen- und Handschuhleder wird zusätzlich noch die Schweißbeständigkeit und die Farbechtheit gefordert. Diese besonderen Anforderungen ergeben sich aus einem möglichen direkten Körperkontakt unter Einwirkung von Feuchtigkeit oder Schweiß. Diese Feuchtkontaminierung mit evtl. Auswaschverlusten kann bei sensibler, gereizter oder wunder Haut problematisch werden und muss durch entsprechende ledertechnologische Maßnahmen eingeschränkt werden. Besonders pflanzlich oder pflanzlich / synthetisch und sämisch gegerbte Leder lassen hinsichtlich der geforderten Anforderungen in den Güterichtlinien, sowie der allgemein bekannten guten fußklimatischen Bedingungen (Tragehygiene), Hautverträglichkeit und individueller Formbeständigkeit eine Verwendung zu. Letzteres sorgt für eine rasche Fußformanpassung ohne Druckpunkte. Eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit soll das Trockenhalten des Fußes oder der verdeckten Körperteile garantieren und eine Feuchtkontaminierung verhindern. Im Falle der Sämischleder ist die hohe Wasseraufnahme und die besondere Komprimierfähigkeit der trangegerbten Ledermatrix, bei gleichzeitig guter Hautverträglichkeit, vorteilhaft.


Kategorien:


~~UP~~


Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/orthopaedieleder_und_diabetikerleder.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 12:00 (Externe Bearbeitung)