Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederarten:gasmesserleder

Gasmesserleder

Gasmesserleder

Zu den sog. Filtrierledern ist das Gasmesserleder zu zählen, ein beiderseitig gut geschliffenes Ziegen- oder Schafleder, das lohgar oder komb. gegerbt ist, absolut fehlerfrei sein muss und durch ein entsprechendes Fettungsverfahren gasdicht gemacht wird; solche Leder müssen besonders weich und geschmeidig bei geringer Dehnbarkeit gearbeitet sein.

Gasmesserleder sind dünne, pflanzlich oder kombiniert chrom-pflanzlich gegerbte Ziegen- und Schafleder, häufig mit gut geschliffener Narben- und Fleischseite, von besonders geschmeidiger Beschaffenheit, aber geringer Dehnbarkeit. Sie erhalten, nach Ausschneiden der Membranen nachträglich zur Erzielung der notwendigen Gasdichtigkeit eine Spezialimprägnierung.



Kategorien:

Quellenangabe:

Zitierpflicht und Verwendung / kommerzielle Nutzung

Bei der Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de besteht eine Zitierpflicht gemäß Lizenz CC Attribution-Share Alike 4.0 International. Informationen dazu finden Sie hier Zitierpflicht bei Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de. Für die kommerzielle Nutzung von Inhalten aus Lederpedia.de muss zuvor eine schriftliche Zustimmung (Anfrage via Kontaktformular) zwingend erfolgen.


www.Lederpedia.de - Lederpedia - Lederwiki - Lederlexikon
Eine freie Enzyklopädie und Informationsseite über Leder, Ledertechnik, Lederbegriffe, Lederpflege, Lederreinigung, Lederverarbeitung, Lederherstellung und Ledertechnologie


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/gasmesserleder.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/02 19:13 von admin