Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Herzlichen Dank für die vielen Spenden zur Weiterentwicklung von Lederpedia! Bitte klicken Sie hier für eine Spende
lederpflege_lederreinigung:schuhe_richtig_putzen

Lederschuhe richtig putzen

Es wird oft immer zuerst die Frage gestellt, wie häufig man Schuhe putzen soll. Wobei eigentlich nicht die Häufigkeit die wirkliche Frage sein kann, sondern was man unter Putzen versteht.

Was bedeutet Schuhe putzen?

1. Grobschmutzentfernung

Schuhe putzen bedeutet das Entfernen und Reinigen der Schuhe inkl. Oberleder, Sohlen und Sohlenränder sowie Laschen, Bordüren, Ösen und Agraffen. Idealerweise sollte jeglicher Schmutz der anhaftet möglichst so vom Schuh und insb. vom Leder entfernt werden, dass kein tieferes Einreiben des Schmutzes oder Verschmieren geschehen kann. Dafür eignen sich insbesondere abtragende Werkzeuge wie Weichhaarbürsten, z.B. Rosshaarbürsten. Auch Kreppbürsten sind grundsätzlich geeignet, um vorsichtig die Lederoberfläche vom groben Schmutz zu befreien. Glattleder (Narbenleder) wird idealerweise mit der Rosshaarbürste grob gereinigt und Velours- oder Nubukleder sehr gerne mit einer Kreppbürste, da diese nicht nur den sichtbaren anhaftenden Schmutz entfernen kann, sondern auch feinen Staub oder sogar farbige Lederfaserreste die produktionsbedingt zeitweise ein Abfärben verursachen können.

2. Fleck-, Schmutz- und Belagsentfernung

Ebenso wichtig wie die Grobschmutzentfernung ist die Fleck-, Schmutz- und Belagsentfernung, die aber in der Reihenfolge nach der Grobschmutzentferung erfolgen kann. Die Gefahr, dass grobe Schmutzpartikel die Oberfläche des Leders verletzen könnte ist sehr groß und muss durch eine vorherige grobe Schmutzentfernung verhindert werden. Die Fleck-, Schmutz- und Belagsentfernung wird vorteilhaft mit einem weichen fusselfreien Baumwolltuch oder einem sämisch gegerbten Fensterleder, welches mit destilliertem Wasser durchtränkt und gut ausgewrungen wurde, oberflächlich durchgeführt. Dabei ist es wichtig, stets nur feuchte Tücher oder Fensterleder zu verwenden und nicht nasse. Es darf durch diese Art der feuchten Reinigung keine Durchnässung des Oberleders erfolgen. Durch die Verwendung von destilliertem Wasser wird eine evtl. Fleckenbildung durch mögliche Härtebildner des Wassers vermieden. Das Abwischen der Lederoberfläche sollte stets druckfrei und möglichst flächig erfolgen. Das Wischen in kreisenden Bewegungen sollte vermieden werden, um nicht Zentren höheren Abriebs (Scheuerung) zu erzeugen.

Die Grobschmutzentfernung oder Fleck-, Schmutz- und Belagsentfernung kann bei Schuhen oder Stiefeln jederzeit und erfolgen und ist keinem speziellen Rhythmus unterworfen. Schuhe oder Stiefel können so oft Sie es wünschen wie oben beschrieben gereinigt werden.

3. Creme- oder Wachsware und Imprägnierung (Hydrophobierung)

Wenn Schuhe oder Stiefel häufig im Gebrauch durchnässt oder durch heftige Schweißeinwirkung stark kontaminiert werden, kann ein Nachfetten oder Nachimprägnieren notwendig werden. Das bedeutet bei einem Verlust von Lederinhaltstoffen in Form von Fett oder bei Verlust der Oberflächenhydrophobie wird eine Nachbehandlung sinnvoll. Der Eindruck, ein trockenes Leder vorliegen zu haben ist nicht ausschlaggebend, denn dieser Eindruck kann nur auf fehlende Feuchtigkeit hinweisen und eine Form der Austrocknung darstellen. Das geschieht häufig durch falsches Trocknen (Heizung, Ofen, Hitzequellen ) oder durch zu trockene Lagerung. Dann ist kein Fett notwendig - es wurde ja nicht entfernt - sondern nur eine Rehydrierung die den notwendigen Wassergehalt des Leders wieder zurück bringt. Der Verlust von Wasser muss keinesfalls durch Fett wieder ausgeglichen werden ,allenfalls durch Feuchtigkeit. Erfogt allerdings eine Entfettung durch heftige und andauernde Kontaminierung mit Schweiß (starkes Schwitzen) oder komplette Durchnässung durch Wasser (Outdoor, Trekking, Regen etc.) wird ein nachhaltiger Ausgleich notwendig werden. Die Frage der Hydrophobierung / Oleophobierung / Imprägnierung stellt sich nur dann ,wenn Wasser in Tropfenform zu Flecken-, Rand-, oder Wasserwarzenbildung führt oder tendenziell erkennen lässt. Ein solcher Verlust ist nicht nur saisonal bedingt (Sommer / Winter), sondern eben auch vom Transpirationsverhalten des Trägers oder Häufigkeit des Tragens von Schuhwerk unter erschwerten Bedingungen - Outdoor, Sport, Arbeitsplatz - abhängig.

Bei erkennbarem oder tendenziellem Verlust der Hydrophobie (Wassertropfen zieht ein und hinterlässt Fleck) wird ein entsprechender Wachsauftrag oder eine Imprägnierung (Hydrophobierung) notwendig.

Bei Sprödigkeit oder Oberflächenhärte des Leders sollte immer zuerst der Wasserhaushalt des Leders wieder ausgeglichen werden. Creme soll nur dann Anwendung finden ,wenn die Leder nicht durch Austrocknung (Hitze, Trockenheit) hart und spröde geworden sind. Zunächst nur das fehlende Wasser ausgleichen.

Wenn Sprödigkeit und Trockenheit des Leders durch Verlust der Fette aufgrund starker oder abnormaler Transpiration oder stetiger Durchfeuchtung erfolgte, wird die Verwendung von Creme oder Rückfettungsmittel notwendig. Sollte nach einer starken Kontaminierung mit Schweiß, oder stetiger Durchfeuchtung zusätzlich auch noch falsch unter Verwendung von Hitze getrocknet worden sein muss zuerst die Rehydrierung (Zurückführung von Feuchtigkeit) erfolgen und erst dann eine Rückfettung. Moderne Rückfettungsmittel können oft beide Aufgaben erfüllen, wenn kein Extremzustand vorliegt.

4. Glanz und Oberflächenpolierung

Das Aufpolieren der Oberfläche mit einem trockenem fusselfreien Baumwolltuch ist bei Glattleder die häufigste Form der Polierung. Bei Verlust oder anfänglichem Verlust des Glanzes wird ein entsprechender Wachsauftrag zur Rückerzielung / Unterstützung des Glanzes notwendig. Die Häufigkeit einer solchen Anwendung sollte auf die Notwendigkeit beschränkt werden ,um eine Überladung der Lederoberfläche zu vermeiden.


Kategorien:


~~UP~~


Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederpflege_lederreinigung/schuhe_richtig_putzen.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 11:59 (Externe Bearbeitung)